DE | EN
CONCEPT Laser GmbH

Unternehmen

Die Concept Laser GmbH aus Lichtenfels (D) zählt heute, wie kaum ein anderes Unternehmen, zu den Pionieren und wesentlichen Impulsgebern des pulverbettbasierten Laserschmelzens mit Metallen. Technologietreiber ist dabei das patentierte LaserCUSING®-Verfahren, auch 3D-Metalldruck genannt, welches seit über 15 Jahren die additive Fertigung von 3D-Bauteilen von einer Rapid-Technologie zu einer industriellen Serienfertigung entwickelte.

Als Frank Herzog die Concept Laser GmbH im Jahre 2000 in Lichtenfels gründete, war eine Metalllaserschmelzanlage am Markt eine völlig unbekannte Größe. Wie entsteht mittels eines Lasers eine 3D-Geometrie aus Metallpulver? Was bedeutet 3D-Druck oder eine digitale Prozesskette für die Fertigung der Zukunft?

Die Antwort war eine industrielle Anlagentechnik: Concept Laser stellte 2001 die erste Anlage dieser Art auf der Euromold in Frankfurt vor. Mit heute ca. 65 erteilten

Patenten und ca. 120 Patentanmeldungen treiben Frank Herzog und seine derzeit 190 Mitarbeiter das LaserCUSING®-Verfahren immer weiter voran. Das Unternehmen bedient von Standorten in Deutschland, den USA und China sowie über ein Netz von über 35 Vertriebs- und Servicepartnern branchenübergreifend den Weltmarkt für Laserschmelzanlagen.

Die hohen qualitativen Ansprüche, Kompetenzen für Verfahren, Anwendungen und Werkstoffe von Concept Laser stehen für prozesssichere und kosteneffektive Lösungen, die im Produktionsalltag ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen und primär auf Stückkostenreduktionen ausgerichtet sind. Neben wirtschaftlichen Aspekten bietet das Verfahren gegenüber den konventionellen Produktionsverfahren eine Vielzahl von weiteren Vorteilen: Die Bauteile sind leichter, der Konstrukteur hat neue Freiheiten, Topologie und Geometrie werden optimiert, man kann zusätzliche Funktionen integrieren und benötigt weniger Rohmaterial. Die Konsequenz: Bauteile, die bisher mit zerspanenden Verfahren gefertigt wurden, werden nun umkonstruiert, um die Potenziale der additiven Herstellung in vollem Umfang zu nutzen.

Concept Laser bietet ein Spektrum von kleinen Anlagen (50 x 50 x 80 mm3) bis hin zur Anlage mit dem weltweit größten Bauraum (800 x 400 x 500 mm3) an. Mit der Multilasertechnik ausgestattete Anlagen von Concept Laser gehören zu den weltweit schnellsten, sichersten und qualitativ hochwertigsten Laserschmelzanlagen. Ca. 650 installierte Anlagen und bedeutende Referenzen und Projekte des fränkischen „Hidden Champion“ rund um den Globus sprechen eine deutliche Sprache und stehen für eine herausragende Zukunftstechnologie mit dem Siegel „Made in Germany“.

So setzen heute die Luft- und Raumfahrt, die Automobilindustrie, die Medizintechnik, die Dentaltechnik, der Werkzeugbau und andere Branchen strategisch auf den 3D-Metalldruck als wirtschaftliche und qualitativ hochwertige Fertigungsstrategie der Zukunft unter den Vorzeichen der „Industrie 4.0“.

 

 

Qualitätssicherung

ISO 9001:2008

Prüfstelle: TÜV Rheinland

Jahr: August 2015

Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Laserschmelztechnologien, Anlagen, Zubehör und Werkstoffen

Zertifikat als PDF

 

 

Auszeichnungen

2016 Auszeichnung von Frank Herzog zum “Best CEO of the Year 2015 - Additive Manufacturing“ durch das European CEO Magazine
2016 „Innovationspreis Bayern 2016“ für das selbst entwickelte Qualitätsüberwachungstool QM Meltpool 3D
2016 Focus Wachstums-Champion 2016
2016 Auszeichnung von Frank Herzog zum “Best Pioneer in the Manufacturing and 3D Printing Industry 2016” durch das European Business Magazine
2016 “Materialica Design+Technology Award 2016“ für das Projekt ”NextGen Spaceframe” zusammen mit den beteiligten Projektpartnern
2016 Auszeichnung von Frank Herzog mit dem „Technologie-Preis des Ostbayerischen Technologie-Transfer-Instituts e.V.“ für dessen unternehmerische Technologie- und Innovationsleistung
2016 Gewinner des "International Additive Manufacturing Awards" mit dem selbst entwickelten Qualitätsüberwachungstool QM Meltpool 3D
2015 FOCUS Wachstumschampion
2015 Nominierung für den Deutschen Zukunftspreis - Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation Projekt "3D-Druck im zivilen Flugzeugbau - Eine Fertigungsrevolution hebt ab" in Person von Frank Herzog, geschäftsführender Gesellschafter der Concept Laser GmbH
2015 Auszeichnung mit dem Award "European CEO of the Year Additive Manufacturing" in Person von Frank Herzog, geschäftsführender Gesellschafter der Concept Laser GmbH
2014 Finalist Kategorie "Großunternehmen" beim Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft in Person von Frank Herzog, geschäftsführender Gesellschafter der Concept Laser GmbH Projekt "Das erste 3D-gedruckte Titanbauteil an Bord des A350 XWB"
2014 BAYERNS BEST 50 Preisträger
2012 Auszeichnung mit dem EuroMold AWARD Bronze für die LaserCUSING Anlage X LINE 1000R
2008 Auszeichnung mit dem Innovationspreis Bayern für die LaserCUSING Anlage M2 cusing
2001 Auszeichnung mit dem EuroMold AWARD Silber für die LaserCUSING Anlage M3 linear