DE | EN
CONCEPT Laser GmbH

CL WRX-Suite: LaserCUSING® intelligent gestalten

Unsere Software-Suite CL WRX bietet Ihnen alle Möglichkeiten und Freiheiten, um gezielt auf den Bauprozess im 3D-Metalldruck Einfluss zu nehmen.

Abgestimmt auf die konkrete Aufgabenstellung eines Bauteils setzen Sie unsere Software-Module wahlweise in verschiedenen Dimensionen ein:

  • Sicher: Additiv fertigen auf der Basis von praxiserprobten Standardparametern
  • Schnell: Additiv fertigen mit hohen Geschwindigkeiten
  • Hochwertig: Additiv fertigen auf höchstem Qualitätsniveau
  • Skalierbar: Additiv fertigen bis hin zur industriellen Serienfertigung

Unsere CL WRX-Suite erlaubt Ihnen den intelligenten Einsatz und die zielgerichtete Verknüpfung von Hard- und Software auf höchstem Fertigungsniveau.

CL WRX 2.0

CL WRX 2.0 ist unsere Softwaresuite die in drei verschiedene Anforderungsbereiche unterteilt wird:

  • CL WRX Control 2.0

  • CL WRX Office 2.0

  • CL WRX Parameter 2.0

Die Software CL WRX Control 2.0 wird bei all unseren LaserCUSING®-Anlagen mitgeliefert und bietet ein rundum Starterpaket für den Benutzer. Sie erlaubt es, Bauteildaten zu importieren, das Bauteil auf der Bauplatte zu positionieren und mit einem Bauteilparameter zu versehen. Von einer verlässlichen Bauzeitschätzung, für die Berechnung von Baujobkosten bis hin zur Anbindung an ein ERP-System unterstützt CL WRX Control 2.0 Sie bei den Herausforderungen eines modernen Produktionsalltags.  

Augenfälliger Vorteil von CL WRX Control 2.0 ist seine bedienfreundliche Software-Oberfläche. Das Einrichten der Maschine, das Verfahren der Achsen sowie die Archivierung sämtlicher relevanter Daten, ist für den Anwender einfach, schnell und intuitiv zu erlernen. So können auch unerfahrene Anwender mit wenig Aufwand schnell die ersten Bauteile im LaserCUSING®-Verfahren aufbereiten.

Eine Stärke von CL WRX Control 2.0 ist die freie Editierbarkeit von fünf wichtigen Prozesseinstellungen. Der Kunde erhält mit dem Kauf einer LaserCUSING®-Anlage sowie für jedes über Concept Laser gekaufte Material einen Quality- und einen Speed-Parameter, soweit verfügbar, kostenfrei dazu.  Während beim Speed-Parameter die Geschwindigkeit bei guter Qualität im Vordergrund steht, wird mit dem Quality-Parameter eine ausgezeichnete Qualität bei reduzierter Geschwindigkeit erreicht. Die Anwendung des Nutzers entscheidet dabei, welcher Parameter zum Einsatz kommt. Gemeinsam haben beide jedoch, dass mit Hilfe der CL WRX Control Software die fünf wichtigsten Prozesseinstellungen eingesehen und absolut variiert werden können:

  • Laserleistung

  • Scangeschwindigkeit

  • Spurabstand

  • Spotgröße

  • Abstand zur Originalkontur

Mit diesen Einstellungsoptionen kann der Nutzer anwendungsbezogene Optimierungen für ein perfektes Ergebnis erzielen.

Die technischen Anforderungen wachsen mit der Zeit. Daher entwickeln wir die Maschinensoftware CL WRX Control 2.0 stetig weiter. So können beim Anwender durch regelmäßige Updates immer wieder neue Features implementiert werden, um die Performance der Anlage kontinuierlich zu steigern. CL WRX Control 2.0 hilft allen Anwendern mit den Aufgaben zu wachsen und wichtige Erfahrungen zu sammeln.


Mit der Office-Softwarelösung CL WRX Office 2.0 ermöglichen wir die Konfiguration eines Baujobs auch bequem vom Büroarbeitsplatz aus erledigen zu können. Die Auslagerung von Arbeitsschritten, die nicht zwingend an der Anlage erledigt werden müssen, ist gleichermaßen effizient und effektiv. Am Schreibtisch entsteht der nächste Baujob. Maschinen-Stillstandzeiten werden so auf ein Minimum reduziert. Für den Benutzer bietet die Office-Variante einen arbeitssicheren und komfortableren Arbeitsplatz. CL WRX Office 2.0 bedeutet Entspannung, optimierte Abläufe und Konzentration auf das Wesentliche.

 


Mit CL WRX Parameter 2.0 das Standardpaket erweitern: Ambitionierte Anwendungsbereiche, wie z. B. die Qualifizierung neuer Werkstoffe oder Produkte, aber auch die Herstellung komplexer Geometrien, erfordern die Bearbeitung und Offenlegung aller Parametermerkmale. Zu diesen anspruchsvollen Anwendern zählen Forschungseinrichtungen und Industriekunden, insbesondere aus der Luft- und Raumfahrt sowie der Medizintechnik. Für diese ambitionierten Zielgruppen bietet Concept Laser die Software CL WRX Parameter 2.0 an.

Der Kunde erhält für jedes bei Concept Laser erworbene Material wahlweise den Speed- oder den Quality-Parameter, soweit verfügbar, komplett offen und zur individuellen Anpassung zur Verfügung. Der Anwender kann aber auch die jeweils anderen Parameter entgeltlich erwerben. Mit CL WRX Parameter 2.0 sehen Sie alle Parametermerkmale in absoluten Werten ein und können diese variieren. Dem Anwender stehen in diesem Fall ausnahmslos die gleichen Stellschrauben zur Verfügung, mit denen auch die Entwicklungsabteilung bei Concept Laser Parameter entwickelt. Das Softwaretool CL WRX Parameter 2.0 kann ebenfalls auf dem PC hinterlegt werden und ist so direkt am Büroarbeitsplatz editierbar.

Bevor der Anwender CL WRX Parameter 2.0 nutzen kann, ist ein Lizenzerwerb für die Software und eine Schulung bei Concept Laser zwingende Voraussetzung. Der Experte wird im Training gezielt im Umgang mit dem Tool geschult. Dabei werden unter anderem methodische Vorgehensweisen zur Qualifizierung  neuer Werkstoffe und komplexe Zusammenhänge der Parameteroptionen vermittelt.

Die Software-Lizenz ist hierbei zeitlich unbefristet. Kunden von Concept Laser, die einen Software-Wartungsvertrag abschließen, erhalten daher regelmäßige Updates ihrer CL WRX Parameter 2.0-Software. So können Sie auf Erfahrungen aus dem LaserCUSING®-Anwenderkreis zurückgreifen und sind immer auf dem neuesten Stand der Technik.

 

CL WRX 3.0

Mit der Software CL WRX 3.0 erreichen wir das nächste Level – die industrielle Serienfertigung. Unsere neueste Maschinenlösung zur wirtschaftlichen Serienproduktion additiver Bauteile, die M LINE FACTORY, wird mit einer neuen, hochmodernen, benutzerfreundlichen und individuell erweiterbaren Softwarelösung, CL WRX 3.0, ausgeliefert.

Der Sprung in die additive Serienfertigung stellt, neben höheren Anforderungen an den Maschinenbau, natürlich auch komplett neue Ansprüche an die entsprechende Software sowie die Bedienung. Die Aufgaben in einer „Smart Factory“ wachsen: bestimmte Arbeitsprozesse müssen an ausgebildete Spezialisten übergeben werden, Bauteildaten müssen reproduzierbar aufbereitet, und Maschinendaten kontinuierlich und nachhaltig aufgezeichnet werden. Dabei gilt es zunehmend einen ganzen Maschinenpark zu steuern und zu überwachen, gemäß unserer Vision der „AM Factory of Tomorrow“.

CL WRX 3.0 ist ebenso wie das Konzept der M LINE FACTORY ein entscheidender Schritt in die Zukunft der Serienproduktion additiver Bauteile. Dem Anwender wird eine umfangreiche Software Suite im „State-of-the-Art“-Industriedesign zur Verfügung gestellt. Unterteilt wird CL WRX 3.0 dabei in verschiedene Benutzerrollen:

  • CL WRX Office 3.0 – zur Vorbereitung eines neuen Baujobs von einem beliebigen Arbeitsplatz aus, auch über webbasierte mobile Endgeräte,

  • CL WRX Manager 3.0 – zum Verteilen von Druckaufträgen und Überwachung des gesamten Anlagenparks einer „Smart Factory“, auch über webbasierte mobile Endgeräte,  

  • CL WRX PRD 3.0 – zur Steuerung der vernetzten Produktionsmodule (Production Units), wie Pulver-, Bau- und Überlaufmodule,

  • CL WRX PCG 3.0 – zur Steuerung der Prozessmodule (Processing Unit) bei Auf- und Abrüstvorgängen sowie Aufgaben des Pulvermanagements.

Die einzelnen Softwaremodule von CL WRX 3.0 sind intelligent miteinander vernetzt und mit einem zentralen CL WRX Server verknüpft. Dieser Server berechnet ganze Baujobs im Voraus. Er archiviert Maschinen- und Prozessüberwachungsdaten und bildet somit das Herz und das Gehirn unserer Software-Architektur.

CL WRX 3.0 ist zudem auf den jeweiligen Anwendungsfall skalierbar: Besteht der Anlagenpark nur aus einer einzigen Maschine, können alle Softwarebausteine auch auf einem einzigen Rechner von einem einzigen Anwender betrieben werden. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt.