DE | EN
CONCEPT Laser GmbH
 

Kleine Maschinenbaureihe - Kompakt, sicher, leistungsstark und „Made in Germany“

Willkommen in der Welt der kleinen Bauräume des Additive Manufacturing (AM) mit Metallen. Unsere Mlab cusing Baureihe ist das kleinste Modell von Anlagen für das LaserCUSING®. Die Mlab cusing bietet sich als Einsteigermodell in die generative Fertigung an, insbesondere dann wenn es auf kleine und filigrane Bauteile mit besonderer Oberflächengüte ankommt – wie zum Beispiel in der Medizin-, Dentaltechnik und in der Schmuck- und Uhrenbranche. 

 

Smartes High-end ohne Kompromisse

Mit der Mlab cusing entscheiden Sie sich für eine sehr kompakte AM-Anlage für das Laserschmelzen von Metallen. Ihr attraktiver Footprint ermöglicht eine generative Fertigung auf kleinstem Raum und erfüllt höchste Qualitätsansprüche sowie maximale Sicherheit. Mit der Mlab cusing entscheiden Sie sich für „Made in Germany“ und Leidenschaft für AM vom Pionier- und Technologieführer Concept Laser.

 

 

Additive Manufacturing mit der Mlab cusing – Freiheit, Präzision und Geschwindigkeit

Die Mlab cusing-Baureihe besteht aus folgenden Modellen:

  • Mlab cusing (Faserlaser der 100W-Laserleistung geeignet für die Verarbeitung von Edelmetallen)
  • Mlab cusing R (Faserlaser der 100W-Laserleistung – geeignet für die Verarbeitung von Edelmetallen sowie reaktiven Materialien, wie Titan oder Titanlegierungen)
  • Mlab cusing 200R (Faserlaser der 200W-Laserleistung – geeignet für die Verarbeitung von reaktiven Materialien, wie Titan oder Titanlegierungen und auch dentaler Werkstoffe)

Die Bauräume der Mlab cusing Reihe sind modular aufgebaut. Für jede Produktionsaufgabe können Sie bei Bedarf den Bauraum wechseln. So bleiben Sie stets flexibel. Die drei Bauraummodule der Mlab cusing Reihe haben wir gezielt auf bestimmte Anwendungen getrimmt:

  • Der Bauraum 90 x 90 x 80 mm³ (x, y, z) eignet sich ideal für dentale Anwendungen oder Kleinteile z. B. in Medizintechnik oder Automotive. Mit einer Abmessung von 70 x 70 x 80 mm³ (x, y, z) empfiehlt sich das zweite Bauraummodul für Edelmetall-Anwendungen, ebenso wie der kleinste Bauraum 50 x 50 x 80 mm³ (x, y, z).
  • Analog setzt die Mlab cusing 200R ebenfalls mit drei Bauraumgrößen an: 100 x 100 x 100 mm³ (x, y, z), 70 x 70 x 80 mm³ (x, y, z) und 50 x 50 x 80 mm³ (x, y, z).

Unsere kompakte Mlab cusing Reihe überzeugt mit einer einfachen „Plug and Play“ Handhabung. Alle Maschinenlösungen passen mit ihren Abmessungen durch gängige Türen und können problemlos an das Stromnetz angeschlossen werden. Es erwartet Sie ein solider Maschinenbau „Made in Germany“ mit robuster und vibrationsarmer Lasertechnologie. Unsere qualitativ hochwertigen Komponenten, hochpräzisen Achssysteme und eine Industrie-SPS-Steuerung sorgen für eine überragende Laufzeit der Metalllaserschmelzanlage.

 

 

In der Masterclass mit der Mlab cusing 200R

Die neu entwickelte Mlab cusing 200R ist unser neues Flaggschiff der Mlab cusing-Baureihe. Sie bietet Ihnen einige herausragende Produktivitätsmerkmale für die additive Kleinteileproduktion:

  • Eine um 23 % größere Bauplatte im Vergleich zur Mlab cusing / Mlab cusing R
  • Insgesamt 54 % mehr Bauvolumen zur Herstellung größerer Bauteile
  • Einsatz eines 200W-Faserlasers für höchste Produktivität
  • Durchschnittlich längere Maschinenlaufzeit dank eines größeren Filters
  • Bedienerfreundliches Displaydesign

 

Zur präzisen Positionierung des Bauteils gibt es ein Standardspannsystem und optional ein verdrehsicheres Spannsystem. So viel Leistung und Performance auf smartem Footprint ist einzigartig in dieser Anlagenklasse.

 

Alles andere als gewöhnlich - maximale Sicherheit inclusive

Mit der Mlab cusing-Baureihe entscheiden Sie sich für das beste Sicherheitskonzept am Markt. Die Maschinen- und Anlagentechnik orientiert sich konsequent an den strengen ATEX-Sicherheitsrichtlinien. Die Mlab cusing setzt dabei auf die Trennung des Prozesses und der Handhabung mit einem herausfahrbarem Baumodul. Eine optionale Handhabungsstation ermöglicht sicheres, kontaktfreies Pulverhandling bis hin zur staubgeschützten Bauteilentnahme. Das Arbeitsprinzip ist äußerst praktisch und einfach: Die Handhabungsstation wird zum Be- bzw. Entladevorgang an der Maschine angedockt. Das Baumodul kann durch das Schubladenprinzip einfach mit der Handhabungsstation herausgezogen werden. Anschließend wird die Handhabungsstation mit Argon geflutet, bis der Sauerstoffgehalt gegen Null geht. Über Schutzhandschuhe erfolgt der Eingriff des Bedieners in die Baukammer, um den Beladevorgang bzw. die Bauteilentnahme durchzuführen. Nach Beendigung des Vorgangs wird das Baumodul wieder in die Maschine eingezogen und abschließend die Handhabungsstation abgedockt. Dabei laufen alle Prozesse unter Schutzgasatmosphäre ab. Das ausziehbare Schubladensystem gilt als überaus bedienfreundlich. Großflächige, wasserflutbare Filtermodule runden das herausragende Sicherheitskonzept für die Verarbeitung reaktiver Materialien ab.

 

 

Überlegenes Daten-Management und aktive Prozessgestaltung

In unserer Mlab cusing Reihe sorgt ein hochwertiger, leistungsstarker Industrie-PC mit schneller SSD-Festplatte für beste Performance. Das Herz für das Daten-Handling ist unsere wegweisende Software CL WRX Control 2.0. Sie ermöglicht:

  • verbesserte Antwortzeiten bei Bedienung der Software
  • minimierte Wartezeiten bei Sprüngen zwischen Bauteilen
  • minimierte Wartezeiten bei Fokusverstellung.

In Summe arbeitet CL WRX Control 2.0 rund 60 % schneller als die Vorgänger-Software und bietet Ihnen eine spürbare Zeitersparnis: Vor, während und nach dem Bauprozess.


mehr erfahren

 

Das Plus an Bewegung durch praxisbewährte Peripherie mit Systemcharakter

Unsere praxisbewährten, modular durchdachten Peripheriegeräte, wie Handhabungsstation, Siebstationen und Transportwagen erleichtern dem Bediener seine tägliche Arbeit. Wand- und Standregale sorgen für die sichere Modullagerung zusätzlicher Baumodule. Der Transportwagen steht für eine sichere Beförderung der Baumodule zur Verfügung. Schnelle Pulverwechsel und zugleich einfaches Pulver-Handling bieten Ihnen im Produktionsalltag entscheidende Pluspunkte. Ebenso wird der Wechsel auf einen für die Anwendung optimalen Bauraum so zum Kinderspiel

 


 

Optimierte Belichtungsstrategie

Optimierte Belichtungsstrategien und effiziente Beschichter nach Maß

Auch unsere kleinste Baureihe verfügt über das gesamte Sortiment an Belichtungsstrategien des LaserCUSING®. Unsere durchgängige Belichtung eignet sich optimal für dünnwandige Anwendungen. Mit der Hülle-Kern Strategie werden die Segmente eines Bauteils entsprechend ihrer Geometrie verschieden belichtet. So erfordert die äußere Hülle eines Bauteils oftmals eine höhere Oberflächenqualität als das Bauteilinnere. Durch eine geeignete Kombination verschiedener Belichtungsstrategien kann eine optmierte Baurate erzielt werden. Überhängende Bauteilflächen, sogenannte Downsides, können derart belichtet werden, dass sonst nötige Supportstrukturen bei gleichbleibender Oberflächenqualität und Bauteilstabilität, entfallen. Ähnliches gilt für aufwärtsgerichtete Bauteilaußenflächen, sogenannte Upsides. Diese können gesondert belichtet werden, um die Rauigkeit am finalen Bauteil deutlich zu minimieren. Nicht zuletzt sorgt das stochastische Island-Prinzip für eine signifikante Reduzierung von Spannungen und Verzugsneigung im Bauteil. AM-Technik auf den Punkt gebracht: Unsere abgestimmten Belichtungsstrategien liefert Ihnen ein Höchstmaß an Qualität der Bauteile.

Für unterschiedliche Anwendungen bieten wir Ihnen verschiedene Beschichterklingen an:

  • Stahlklingen
  • Elastomerklingen

Mit einem Tauschklingensystem erfolgt der Wechsel einfach und sicher. Konstruktiv wurde bei der Mlab cusing Reihe an einen einfachen Zugang zum Beschichter gedacht. Einfaches und schnelles Einsetzen des Klingenträgers ohne Höheneinstellung zählen zu den weiteren Pluspunkten unseres Beschichtungskonzeptes. Die Mlab cusing Reihe bietet Ihnen eine komfortable Bedienung mit geringsten Rüst- und Stillstandszeiten auf höchsten Sicherheitsniveau.

 


QM Cusing Power

Weniger Prozessrisiko durch innovative Qualitätsüberwachungssysteme

Mit unseren einzigartigen QM-Modulen zur Absicherung von Qualitätsniveau und geringerem Prozessrisiko sind Sie stets auf der sicheren Seite:

  • QM Atmosphere zur Prozessgassteuerung und –regelung
  • QM Powder S zur Überprüfung und Instandhaltung von Pulvermaterial mittels externer Siebstation
  • QM Documentation zur Baujob-Protokollerstellung
  • QM Cusing Power zur Messung der Laserleistung vor oder nach dem Bauprozess direkt am Baufeld.
mehr erfahren