DE | EN
CONCEPT Laser GmbH
LaserCUSING® NEWS
Editorial
Das Jahr 2013 stand für uns voll und ganz im Zeichen von LaserCUSING®. Es wurde das erfolgreichste Jahr der bisherigen Unternehmensgeschichte, getragen von einer sehr erfreulichen Auftragslage und einem Wachstum in allen Branchen.

Für das Jahr 2014 folgen wir der guten Marktlage und werden, begleitend dazu, unsere Produktionskapazitäten der Nachfrage auf den Weltmärkten anpassen. Weiterhin haben wir uns vorgenommen, unsere Maschinenlösungen und unsere Prozessgestaltung weiterzuentwickeln, um sie insbesondere nach den Anforderungen im betrieblichen Produktionsumfeld unserer Kunden noch effektiver auszulegen.

Unsere allgemeinen Stärken, die produktspezifischen Besonderheiten und patentierten Anlagendetails konnten wir in 2013 vor allem in den Branchen Luft- und Raumfahrt, Medizin- und Dentaltechnik unter Beweis stellen. Hier zahlt sich nun aus, dass wir uns immer sehr in die Anwendungen unserer Kunden eindachten und gemeinsam mit ihnen nach guten Lösungen forschten.

Stichwort Forschung: Auch dieses erfolgreiche Jahr 2013 nehmen wir wieder zum Anlass, unseren gesamten Unternehmensgewinn in Forschung, Entwicklung und Wachstum zu reinvestieren.

Das neue Entwicklungszentrum ist so ein Beispiel dessen, wie wir denken, das LaserCUSING®-Verfahren voran zu bringen. Die industriellen Anwendungen explodieren derzeit förmlich. Laserschmelzen mit Metallen übt eine hohe Faszination für die Bauteile der Zukunft aus. Unsere Aufgabe bleibt es als Technologieführer diesen Marktprozess mit Innovationen zu begleiten. Bei komplexen Anlagen gilt es ein intensives Zusammenspiel von Optik, Mechanik, Steuerungstechnik und Software sicherzustellen. In unserem neuen Entwicklungszentrum arbeiten meine Kollegen an „diskreten Innovationen“, die nicht der breiten Öffentlichkeit gezeigt werden sollen.

Langfristig erfolgreich werden wir nur mit weiteren Anstrengungen, gemeinsam mit unseren Partnern in Industrie und Forschung, sein. Es würde uns als Team bei Concept Laser und mich persönlich freuen, wenn Sie uns auf diesem Wege weiterhin die Treue halten.

Ihr Oliver Edelmann
(Leiter Vertrieb & Marketing, Gesellschafter)
| Produkte |
Aufwärtskompatibel: Aufrüstung der Mlab cusing
auf Version „R“
Im Rahmen eines Produkt-Upgrade ist nun die angekündigte Nachrüstung aller Mlab cusing auf die Version Mlab cusing R für unsere Kunden verfügbar. Damit wird es für Mlab cusing-Betreiber möglich, auf der Basis hoher ATEX-Sicherheitsstandards reaktive Pulver zu verarbeiten. Die Fertigung im geschlossenen System erlaubt damit die Verarbeitung beispielsweise von Titan und nickelbasierten Legierungen. So können Anwender in neue Anwendungen hineinwachsen, ohne in ein komplett neues System zu investieren. Die Mlab cusing bleibt also nach allen Seiten offen für die Zukunft.
| Vertrieb |
Luft- und Raumfahrt
Innovationen gehen verstärkt von der Luft- und Raumfahrt aus. Hier sind qualitativ hochwertige Lösungen gefragt. Auch der Einsatz von reaktiven Materialien wie Titan oder Aluminium, die nur im geschlossenen System sicher und hochwertig hergestellt werden können. Unsere wichtigen Entwicklungspartner zählen zum „Who-is-who“ der Branche.

Dazu zählen Anwender wie NASA, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V., Honeywell, Snecma, Aerojet/Rocketdyne oder Astrium Space Transportation aus der EADS-Gruppe.

Die NASA-Ingenieure denken sogar darüber nach, Bauteile auf der ISS, also im Orbit, additiv herzustellen. Das hätte den Vorteil, bei ausreichender Pulverbevorratung mittels CAD-Daten Bauteile im Weltraum fertigen zu können.
| Vertrieb |
Neues Gesicht im Vertrieb
Neu im Vertriebsteam bei Concept Laser ist Marie MacKay. Die Assistentin Vertrieb & Marketing ist als Nachfolgerin von Violetta Rocca seit dem 15.10.2013 aktiv: In vielen Fragen rund um den Vertrieb ist Marie MacKay zentrale Ansprechpartnerin für unsere Kunden.

| Service |
Service deutlich ausgebaut
Die Akzeptanz für das industrielle Laserschmelzen nimmt spürbar zu. Die Nachfrage nach 3D-Technologie verstärkt sich daher weiterhin weltweit. Grund genug, unseren Service den gewachsenen Anforderungen des Marktes bedarfsgerecht anzupassen.

Serviceleiter Ulrich Albanus und sein Team bauten den Service-Standort in China aus und unterstützten unseren neuen Servicepartner in Singapur beim Aufbau der entsprechenden Funktionalitäten.

Ulrich Albanus: „Im Rahmen des After Sales und zur Gewährleistung einer intensiven Kundenbetreuung hat sich unser Service zum strategischen Modul von Concept Laser entwickelt, der Kunden über den gesamten Lebenszyklus mit Rat und Tat begleitet.“ Diesen Anspruch unterstützte die Unternehmensleitung in 2013 tatkräftig: So wuchs das Serviceteam in 2013 kräftig um 50 % gegenüber dem Vorjahr.

Zu den wichtigsten Aufgaben unseres Service zählen Wartung, Telefonsupport, Schulungen und Installationen. Bei Fragen erreichen Sie Ulrich Albanus und sein Team unter:

service@concept-laser.de
| Verfahren |
Wenn moderne Kunst zu uns spricht
Manchmal sieht Technik wie moderne Kunst aus. So jedenfalls beschreiben Besucher unsere geätzten Schliffproben. Was hier so kunstvoll aussieht, ist der Ausdruck von Schönheit im Detail. Für uns ist es schlicht ein wichtiges Artefakt in der Prozessentwicklung und Materialqualifizierung: Im neuen Entwicklungszentrum analysieren Dr. Florian Bechmann und seine Ingenieure diese Proben, um Mikrostrukturen und Gefüge von neuen Hochleistungswerkstoffen sichtbar zu machen.

Dazu Dr. Florian Bechmann: „Im Ergebnis erkennen wir so den mikrostrukturellen Aufbau des Materials aus den einzelnen Mikroschweißbahnen genauer. Dies ist vergleichbar mit den unterschiedlichen Baumringen eines Baumes, die eben dessen Geschichte erzählen.“

Aus diesen Bildern und deren Analyse können die Entwicklungsingenieure gezielt optimale Prozessparameter ableiten und geeignete Maschineneinstellungen identifizieren.

| Kontakte |
Royale Aufmerksamkeit auf Niederländisch
Das LaserCUSING®-Verfahren erhielt ungewöhnliche Aufmerksamkeit aus dem niederländischen Königshaus: Beim Besuch von Königin Maxima im SHELL Technology Centre Amsterdam (STCA) zeigte sich die Königliche Hoheit begeistert von den neuen Möglichkeiten des Verfahrens. Königin Maxima war vor allem erstaunt über die Geschwindigkeit, mit dem der Laser aus Pulver Bauteile entstehen lässt. So konnte sie ein kleines Präsent für den Scheich von Katar, hergestellt auf einer M2 cusing von Concept Laser, nach kurzer Bauzeit in den Händen halten. Sehr interessiert und aufmerksam, verfolgte die Königin die Vorstellung des technischen Hintergrundes, wenn quasi aus dem Nichts Geometrien entstehen. Merke: Selbst weltgewandte Königliche Hoheiten kommen da ins Staunen.

| Messe-Highlights |
Prämierung in Brünn
Die Internationale Maschinenbaumesse Brünn (tschechisch: Brno), kurz MSV, findet seit 1928 statt. Initiiert als Schaufenster des starken tschechoslowakischen Maschinenbaus ist sie längst eine Veranstaltung internationalen Zuschnitts. Sie ist heute das herausragende Messeereignis des Maschinenbaus in Mitteleuropa und schlägt seit jeher Brücken zwischen West- und Osteueropa. Jedes Jahr kommen mehr als 1.500 Aussteller und 75.000 Besucher aus 59 Ländern nach Brünn. Mehr als ein Drittel der Aussteller kommt aus dem Ausland.

Im Rahmen der 55. MSV 2013 in Brünn erhielt Concept Laser für seine M2 cusing die Goldmedaille. Das Messekomitee würdigte die M2 cusing als bestes, innovativstes Produkt in der Kategorie „Kommerzielle Produkte“.

Im Beisein des amtierenden tschechischen Ministerpräsidenten Jiří Rusnok übergab das Messekomitee den begehrten Preis. An der Preisverleihung nahm unser Vertriebspartner für Tschechien und die Slowakei, die Misan s.r.o., aus Lysá nad Labem (CZ) teil. Besucher der Messe konnten die so ausgezeichnete M2 cusing auf dem Messestand von Misan sehen und sich über die Möglichkeiten des Laserschmelzens mit Metallen informieren.

| Unternehmensgruppe |
Hofmann Innovation Group ist „Werkzeugbauer des Jahres 2013“
Die Hofmann Innovation Group (HIG) stellte sich 2013 dem Wettbewerb „Excellence in Production“ des Werkzeugmaschinenlabors der RWTH Aachen und des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnologie (IPT). Lohn der Mühen war ein 1. Platz für die HIG in der Kategorie „Externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter“. Zur Begründung hieß es aus Aachen: „Die Auszeichnung bezieht sich auf den Gesamtauftritt des Unternehmens als Entwicklungspartner und Generalunternehmer.“ Die Jury lobte damit den starken Verbund von Werkzeugbau und Modellbau, der Kunden eine ideale Begleitung im Lebenszyklus ermöglicht – vom Industrial Prototyping bis hin zu exzellenten Serienwerkzeugen. Die festliche Verleihung an die geschäftsführenden Gesellschafter Hofmann fand am 16. Oktober 2013 stilgerecht im historischen Krönungssaal des Aachener Rathauses statt.

| Messen 2014 |
Concept Laser im Dialog
Auch im Jahr 2014 laden wir Interessenten und Kunden zum fachlichen Austausch auf den weltweiten Messeplätzen ein. Im 1. Quartal 2014 sind dies:

  • Inhorgenta, München (D): 14.-17.02.2014
  • Gems & Jewelry Fair, Bangkok (TH): 25.02 - 01.03.14
  • Dental South China, Guangzhou (PRC): 06. - 09.03.14
  • Baselworld, Basel (CH): 27.03 - 03.04.14

Wir würden uns freuen, wenn Sie bei uns vorbeischauen.

Redaktion: Daniel Hund, Concept Laser GmbH, Lichtenfels – E-Mail: D.Hund@concept-laser.de

The art of LaserCUSING® by Concept Laser
Ideen für das Laserschmelzen mit Metallen in den Anwendungsgebieten: Automotive und Rennsport,
Luft- und Raumfahrt, Medizin- und Dentaltechnik, Werkzeug- und Formenbau, sowie Maschinenbau.

Sie können den Newsletter nicht lesen, dann klicken Sie bitte hier